Sie sind hier:

Hilfe für arme Menschen

Seniorenforum / Behindertenforum

Senioren-Zeit-Hilfe

Pflegeberatung

Freizeit und Sport

Treffen und Bildung

Praktische Hilfen

MED Hattingen

Wohnen im Alter

Sucht im Alter

Demenzerkrankung

Hospiz und Trauer

WC-Wegweiser

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Seitenübersicht

Seitendarstellung ändern

WEB-Statistik

Beratung zur Pflege ist ihr Job


Hattingen/Ruhr im März 2012. Wie kann gute Pflege und Betreuung organisiert werden? Welche Angebote gibt es in der Nähe? Wie wird die Pflege finanziert? Lässt sich Pflege und Berufstätigkeit miteinander vereinbaren? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen zu dem Themenkomplex können Tanja Meis und Jürgen Siepermann von der Stadt beantworten.

"Wir sind als Pflegeberater Ansprechpartner für alle Menschen in Hattingen, die Informationen und Hilfen für sich, Angehörige, Freunde, Kollegen, Nachbarn andere Menschen suchen", erklärt Tanja Meis. "Wir beraten telefonisch, persönlich und häufig zu Hause in den eigenen Wänden. Unsere Aufgabe ist es, einen Weg aufzuzeigen, wie Pflegebedürftige eine weitestgehend selbständige und selbstbestimmte Lebensführung in ihrer vertrauten Umgebung erreichen können. Eine ambulante Pflege zu Hause hat immer Vorrang vor einem Heimaufenthalt."

Die Beratung ist sehr umfangreich und spricht viele Lebensbereiche an. "Daher sollte vorab ein Termin vereinbart werden, damit genügend Zeit ist, um alles in Ruhe zu besprechen", rät Tanja Meis. "Die Fragen des Hilfesuchenden stehen im Mittelpunkt unserer Beratung."

Gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen und den Angehörigen kann mit den Mitarbeitern der Stadt ein Pflegearrangement aufgestellt werden. Tanja Meis hat die Telefonnummer (02324) 204 5520 und Jürgen Siepermann (02324) 204 5511, beide sind in ihrem Büro in der Hüttenstraße 43 im Erdgeschoss zu erreichen.

Das beinhaltet eine Pflegeberatung:
- eine unfassende neutrale Information über die Leistungen des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI)
- Informationen über mögliche Leistungen und spezielle Beratungsangebote im sozialen Bereich
- umfassende Informationen über die örtlichen Anbieter, falls erforderlich darüber hinaus, und deren Leistungsangebote im pflegerischen, sozialen und psychosozialen Bereich
- Einzelfallberatung über die erforderlichen ambulanten, teilstationären, vollstationären und komplementären Hilfen.
- Beratung und Information zur Finanzierung von notwendigen Hilfen, z.B. nach dem Pflegeversicherungsgesetz und Unterstützung bei der Antragstellung, oder durch das SGB XII
- Koordination einer oder mehrerer Hilfen und auf Wunsch erste Kontaktaufnahme/
Kontaktherstellung mit zuständigen Anbietern
- Hilfestellung/Unterstützung bei der Suche nach freien Plätzen in allen Pflegebereichen wie. Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege.
- Vermittlungs-/Lotsendienste im Hinblick auf spezielle, auch ehrenamtliche, Hilfe und Unterstützung (z. B. Informationsdienste für Senioren, Wohnberatung, Krankenhaus-sozialdienste, Ämter usw.)
________________________________________________________________________________

vdek Pflegelotsen

Sie suchen eine passende ambulante oder stationäre Pflegeeinrichtung?
Sie möchten sich über Kosten, Lage und Qualität der Einrichtung informieren?


Der vdek Pflegelotse hilft Ihnen oder Ihren Angehörigen bei Ihrer Suche nach einer geeigneten ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung im gesamten Bundesgebiet. Sie finden Information z.B. über die Größe, die Kosten, die Ausstattung, besondere Versorgungsformen, die Lage sowie die Anschriften der Einrichtungen. Auch ein Vergleich ausgesuchter Einrichtungen ist möglich.

Der Pflegelotse gibt Ihnen einen schnellen Überblick über das Angebot der Einrichtungen - er ersetzt jedoch in keinem Fall eine ausführliche Pflegeberatung durch die zuständige Pflegekasse.
________________________________________________________________________________

Eine Übersicht über Kontaktstellen oder Ansprechpartner gibt es neben vielen Informationen auf den Seiten des NRW-Ministerium
________________________________________________________________________________

Das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums informiert zu Fragen rund um die Pflegeversicherung:
Telefon: 01805 - 996603 (14 Cent pro Minute aus dem Festnetzt)
________________________________________________________________________________

Nach oben